News

01.03.2020

Eferdinger Serviceclubs unterstützen das Institut Hartheim

Sich selbst etwas Gutes tun und dabei anderen helfen, das ist die ideale Symbiose.

12.000 Euro spendeten vergangenen Montag die Eferdinger Serviceclubs zugunsten der Bewohner des Instituts Hartheim. Eingenommen wurde die stolze Summe bei der alljährlich veranstalteten Kellerroas, ein Must für jeden Weinliebhaber und Freund des geselligen Beisammenseins. So bescherte die Veranstaltung nicht nur den zahlreichen Besuchern unvergessliche Momente, sondern auch Menschen mit schweren kognitiven und mehrfachen Beeinträchtigungen.

Die Präsident/innen der Serviceclubs mit Mag. Sandra Wiesinger
Die Präsident/innen der Serviceclubs mit Mag. Sandra Wiesinger

Bei der Eferdinger Kellerroas ist es auch dieses Jahr wieder gelungen, dies umzusetzen. Über den Reinerlös von 12.000 Euro dürfen sich in diesem Jahr die Menschen im Institut Hartheim freuen. „Gerade in Zeiten von Sparpaketen ist unseren Kundinnen und Kunden mit jedem Euro geholfen. Viele Projekte, durch welche die Lebensqualität der uns anvertrauten Menschen nachhaltig verbessert wird, können wir nur mehr mithilfe der Unterstützung sozial engagierter Vereine, Unternehmen und Privatpersonen umsetzen,“ erklärt Mag.a Sandra Wiesinger, Geschäftsführerin im Institut Hartheim.

Die Spendensumme fließt in ein Langzeitprojekt des Institutes Hartheim, konkret in die Sanierung und barrierefreie Gestaltung der Pflegebäder. Durch den Umbau wird den Bewohnern mehr Selbständigkeit im Lebensalltag ermöglicht und gleichzeitig werden auch Sicherheitsrisiken minimiert. Von den neuen Pflegebädern profitieren aber auch die Betreuerteams, denn die moderne Ausstattung ermöglicht ein rückenschonendes Arbeiten.

Es ist ein Gewinn für uns alle und dafür bedanke ich mich bei allen, die mit ihrem Zutun zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben. Sie haben damit auch den Menschen in unserer Einrichtung geholfen“, erklärte Mag.a Wiesinger bei der Spendenübergabe am vergangenen Montag, den 24. Februar 2020. Sie sprach bei dieser Gelegenheit auch eine Einladung an alle aus, das Institut Hartheim zu besuchen.

mehr...
Spendenübergabe_Kellerroas_Wiesinger_klein.jpg

30.11.2019

Ein netter Gedanke, eine nette Aktion ...?

... aber bringt es irgendetwas Gebäude zu beleuchten (überall auf der Welt)?

16 Tage gegen Gewalt an Frauen - Orange The World von 25.11.2019 - 10.12.2019

Die Soroptimist Clubs Österreichs setzen ein Zeichen und beleuchten 130 Gebäude orange, davon 60 Krankenhäuser, sind ja gerade diese häufig mit den Folgen der Gewalttaten konfrontiert. Häusliche Gewalt, Gewalt in Partnerschaften kommen in allen sozialen Schichten vor, wobei Frauen überproportional betroffen sind. Langjährige wiederholte Gewalt macht krank und hinterlässt physische und psychische Spuren, auch bei den Kindern, die oft als stumme Zeugen zuschauen müssen. 

Wir alle sind aufgefordert, nicht wegzuschauen sondern zu handeln. Dazu braucht es sicherlich Mut und Zivilcourage, was für viele von uns nicht so einfach ist. Auch wissen wir meist nicht, wie wir richtig einschreiten bzw. handeln sollen.

Wir Soroptimistinnen vom Club Eferding sehen daher unsere zukünftigen Bemühungen auch darin, Informationsarbeit zu leisten und theoretische Unterstützung anzubieten. Das vom 25.11.2019 bis zum 10.12.2019 orange leuchtende Schloss Starhemberg und das Schloss Hartheim sollen ein Mahnmal sein.

Die Auftaktveranstaltung fand am 25.11.2019  um 17.30 Uhr im Schloss Starhemberg statt, Gewaltschutzlandesrätin Birgit Gerstorfer, die selbst Mitglied im Soroptimistclub Eferding ist, hielt die Eröffnungsrede. Nachdenklich hat sie uns gemacht, genauso wie die Gedanken von Schirmherrin Deda Starhemberg und der Bericht einer Betroffenen, deren Schwester von ihrem Exmann brutal zusammen geschlagen wurde.

Als pdf stellen wir die Texte von Schirmherrin Deda Starhemberg und Gewaltschutzlandesrätin Birgit Gerstorfer zur Verfügung.

mehr...

27.10.2019

Orange the World - Einladung zum Selbstverteidigungsworkshop

"Orange The World - 16 Tage gegen Gewalt an Frauen" ist eine von UN Women lancierte Kampagne. Sie richtet sich gegen Gewalt an Frauen, welche immer noch zu einer der am weitesten verbreiteten Menschenrechtsverletzungen zählt. Auch der Soroptimist Club Eferding beteiligt sich in diesem Jahr erstmalig an dieser Aktion. Wir laden zu einem Selbstverteidigungskurs für Frauen und Mädchen und wir beleuchten orange!    

Fotohinweis: PSV Linz
Fotohinweis: PSV Linz

Vom 25. November, dem "Internationalen Tag zur Beseitigung der Gewalt gegen Frauen" bis zum 10. Dezember, dem "Internationalen Tag der Menschenrechte", werden weltweit Gebäude (Feste Hohensalzburg) und Monumente (Pyramiden von Gizeh) orange beleuchtet, um auf dieses Problem verstärkt aufmerksam zu machen. Die österreichische Union von Soroptimist International, eine weltweite Vereinigung von berufstätigen Frauen, deren Hauptanliegen vor allem die Verbesserung der Stellung der Frauen ist, schließt sich der Kampagne an.

Aus diesem Anlass wird auch der Soroptimist Club Eferding ein Zeichen setzen und das Schloss Starhemberg sowie das Schloss Hartheim orange beleuchten.


Einladung zum Selbstverteidigungsworkshop:

Außerdem laden wir Frauen und Mädchen zu einem Selbstverteidigungsworkshop, durchgeführt vom Polizeisportverein Linz, am 30.11.2019, 9 - 12 Uhr, ein.
Wo: Turnsaal der Volksschule Süd Eferding

Anmeldung bis 20.11.2019 unter eferding@soroptimist.at.

Anmeldegebühr € 15,-- (aus organisatorischen Gründen) - diese wird bei Teilnahme zurückerstattet. Der Soroptimist Club Eferding übernimmt die Kosten für den Workshop.


Gewalt gegen Frauen bezeichnet jegliche Formen geschlechtsbezogener Gewalt, sei es körperlich, sexuell oder psychisch. Es betrifft alle Altersklassen, sozialen Schichten und Kulturen. Dieses globale Problem ist international noch immer unzureichend behandelt, sei es, dass Gewalt, im Besonderen sexuelle Gewalt, noch immer scham- und angstbesetzt ist. Daher muss leider auch von einer hohen Dunkelzimmer ausgegangen werden. Auch in Österreich stellt Gewalt gegen Frauen ein großes Problem dar. 

Allein im Jahr 2018 wurden 41 Frauen ermordet, fast alle standen mit den männlichen Tätern in einem familiären Beziehungsverhältnis. 20 % aller österreichischen Frauen ab 15 Jahren waren bereits Opfer körperlicher oder sexueller Gewalt. 35 % wurden bereits mindestens einmal sexuell belästigt. Alleine im Jahr 2017 wurden 18860 Betroffene in Gewaltschutzzentren betreut, 83 % Frauen und Mädchen. 92 % der häuslichen Gewalt werden von Partnern oder Ehemännern verübt.


Die 2014 in Kraft getretene "Europakonvention zur Verhütung und Bekämpfung häuslicher Gewalt und Gewalt gegen Frauen" wurde von 46 Ländern unterzeichnet. Gemeinsame Standards zum Schutz der Frauen sind das erklärte Ziel. Den Mitgliedern des Soroptimist Club Eferding ist es ein großes Anliegen, durch die Teilnahme an dieser Kampagne ein Zeichen zu setzen in der Hoffnung, dass Gewalt gegen Frauen in Zukunft verringert bzw. verhindert werden kann.



 

mehr...

27.10.2019

Präsidentschaftsübergabe bei den Sorores im Club Eferding

Der Serviceclub Soroptimist International Eferding hat eine neue Präsidentin gewählt. Iris Häuserer übernimmt die Leitung und wird in den nächsten zwei Jahren die Geschicke des SI Clubs Eferding lenken. In der Hoftaverne in Hartkirchen fand die feierliche Übergabe des Amtes statt. 

Präsidentin Iris Häuserer, Past-Präsidentin Gabriele Hofer-Stelzhammer
Präsidentin Iris Häuserer, Past-Präsidentin Gabriele Hofer-Stelzhammer

Die scheidende Präsidentin Gabriele Hofer-Stelzhammer machte einen Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre ihrer Präsidentschaft. 
Bei zahlreichen Aktivitäten, wie  z.B. Veranstaltungen mit Ursula Strauß und Konstantin Wecker, dem alljährlich stattfindenden Flohmarkt, uvm.,  konnten erfolgreich Spendengelder eingesammelt werden. Dadurch wird es möglich, still und leise Menschen mit persönlichen Schicksalsschlägen schnell und unbürokratisch unter die Arme greifen zu können. 
"Think globally, act locally - denke global, handle lokal" wird auch in den nächsten Jahren das Leitmotiv der Sorores sein.  

mehr...

26.09.2019

SI Club Eferding Gastgeber für Eferdinger Schlosskonzerte

Traditionell übernahmen die Clubschwestern des SI Club Eferding auch heuer wieder die Bewirtung der 3 Eferdinger Schlosskonzerte. Der Reinerlös ist wieder für wohltätige Zwecke bestimmt.

Einen echten Ohrenschmaus boten die KünstlerInnen, mit dabei unsere Clubschwester Martina Oman.


mehr...
IMG-20190829-WA0002.jpgIMG-20190829-WA0003.jpg