News

12 ••12
25.08.2021

Flohmarkt für den guten Zweck

Der Soroptimist Club Eferding veranstaltet heuer wieder den schon zur Tradition gewordenen Flohmarkt. Finden Sie das Besondere, stöbern Sie und helfen Sie dabei jenen, die auf unsere Unterstützung angewiesen sind.

Besuchen Sie uns am 10. September (8 – 18 Uhr) und am 11. September (8 – 12 Uhr) 2020 in Eferding in der Schmiedstraße 6 (ehemals Sabtours).Wir freuen uns auf Ihren Besuch und darauf, vielen Familien und Sozialprojekten unter die Arme greifen zu können.

mehr...

09.07.2021

Wir, gemeinsam gegen häusliche Gewalt

hinschauen & handeln

Zum Jubiläum des Soroptimismus widmen wir vom Club Eferding uns dem Thema Gewalt und möchten unter dem Titel „Wir, gemeinsam gegen häusliche Gewalt“ aufrütteln, Bewusstsein schaffen und zum Hinschauen und Handeln ermutigen. Viele Vereine der Region sind bei dieser Kampagne mit dabei. Wir danken allen Sponsoren für die großartige Unterstützung, wir sind überwältigt!

Gewalt kommt nicht in die Tüte“ – beim Bäcker in der Region gibt es den Einkauf ab 19. Juli in einem Sackerl mit dieser Aufschrift. Außerdem unterstützen Vereine aus allen Gemeinden des Bezirkes die Aktion – man darf gespannt sein. Ein Dank gilt allen Bäckern, die bei dieser Aktion mit dabei sind.

Alle Informationen zu „100 Jahre 100 Tage 100.000 Begegnungen“ sind auf 100jahre.soroptimist.at zu finden.


mehr...
SI 100 Jahre_Vereine.jpgSI 100 Jahre_Sponsoren.jpg

27.06.2021

Road to Euqality

Wanderung 20.7.2021 „Road to Equality“

Wegbeschreibung:
Start: Dienstag, 20. Juli 2021, 9 Uhr am Stadtplatz in Eferding - Fraham - Simbach - Herrenholz - Steiner in Roitham (Rast und Labestation) - Roither Kogel  - Buchkirchen - 
Ankunft ca. 15.30 Uhr in Puchberg b. Wels

Begleiten Sie uns doch ein Stück des Weges auf der „Road to Equality“.  Wir freuen uns auf Sie und angeregte „GEHspräche“.  

Für Rückfragen stehen Ihnen: Gabi Hofer-Stelzhammer, Mobil-Nr. 0664/1319137 und
Iris Häuserer, Mobil-Nr. 0664/804147017, gerne zur Verfügung.  

Road to Equality 1
Road to Equality 1


mehr...
Road to equality2.JPGRoad to equality3.JPG

15.06.2021

100jahre.soroptimist.at ist online

Die Begleitseite zur Jubiläumskampagne mit allen Details

100 Jahre. 100 Tage. 100.000 Menschen.
Zum 100-jährigen Jubiläum von Soroptimist International wandern wir auf der „Road to Equality“ 100 Tage lang durch ganz Österreich.
Wir freuen uns über möglichst viele Mitwanderinnen und Mitwanderer sowie den regen Austausch zu frauenspezifischen Themen in vielen GEHsprächen.

Alle Details und Termine auf 100jahre.soroptimist.at

100jahre.soroptimist.at
100jahre.soroptimist.at

Alle Details zu Terminen und Wanderroute von Soroptimist-Club zu Soroptimist-Club in ganz Österreich sind unter 100jahre.soroptimist.at zu finden.Die Schwerpunktthemen unserer GEHspräche, zugleich Basis unserer Forderungen an Politik und Gesellschaft sind

  • § Finanzielle Selbstbestimmung und Chancengleichheit für Frauen
    § Frauengerechte Gesundheitsvorsorge und -information
    § Frauen- und alltagsgerechter Lebens- und Wohnraum
    § Hinsehen und Handeln. Gegen physische und psychische Gewalt an Frauen und Mädchen

Beginn des Wander-Rundkurses ist der 26. Juni 2021, 10 Uhr in Wien/Rodaun, Ziel am 3. Oktober 2021, abends Eisenstadt, wo der Abschluss-Event im Rahmen der Veranstaltungsreihe "100 Jahre Burgenland bei Österreich" stattfinden wird.

Wir ersuchen alle Teilnehmer*innen um Anmeldung auf 100jahre.soroptimist.at und eine Spende von 20 Euro auf unsere Konto SI Union Österreich, IBAN: AT 93 3284 2000 0014 4840. Der Erlös der Kampagne kommt Projekten zur Förderung von Frauen und Mädchen in Östereich und international zugute.

(Bitte beachtet: Die Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt in Eigenverantwortung und auf eigenes Risiko. Vom Organisator wird keine Haftung bei Schäden oder Verletzungen, die sich bei der Wanderung ergeben können, übernommen. Dies wird von der/dem Teilnehmer*in ausdrücklich durch ihre/seine Anmeldung bestätigt.)

mehr...

25.11.2020

„Orange The World – 16 Tage gegen Gewalt an Frauen“

Der Soroptimist Club Eferding setzt sich ein.

Gewalt an Frauen und Mädchen sichtbar machen, das ist eine von UN Women lancierte Kampagne, bei der weltweit symbolträchtige Gebäude in orangem Licht erstrahlen. Zwischen dem 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen, und dem 10. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschrechte, werden auch heuer wieder das Schloss Starhemberg und das Schloss Hartheim orange beleuchtet.

Schloss Starhemberg
Schloss Starhemberg

Covid-19 und die damit verbundenen Auswirkungen bringen hinsichtlich dieses Themas eine weitere Brisanz mit sich. Frauen werden keineswegs nur in sozialen Brennpunkten von ihrem Partner geschlagen, vergewaltigt, beschimpft oder gedemütigt. Studien belegen, dass Frauen in mittleren und hohen Bildungs- und Sozialschichten Opfer von Gewalt werden.

Diejenigen, die in ihrer Kindheit und Jugend körperliche Auseinandersetzungen zwischen den Eltern miterlebt haben, erleiden später mehr als doppelt so häufig Gewalt durch den Partner als Frauen, die keine Zeuginnen von elterlicher Gewalt geworden sind. Hier wird deutlich, wie wichtig ein möglichst früh einsetzender Schutz von Kindern vor Gewalt ist.

Der Soroptimist Club Eferding ist sich bewusst, dass mit orange beleuchteten Gebäuden das Thema Gewalt nicht verhindert werden kann und weiterhin stattfinden wird. ABER: Wir alle sind aufgefordert, nicht wegzuschauen sondern zu handeln.

Was kann ich z.B. als Nachbar*in tun? Wichtig ist vor allem, die Situation zu unterbrechen: Lieber einmal mehr die Polizei rufen als einmal zu wenig. Alternativ empfiehlt es sich, unter einem Vorwand zu klingeln und zum Beispiel nach einem Handyladekabel zu fragen, oder ganz klassisch nach Zucker oder Eier zum Kuchen backen.

Kurz zusammengefasst – diese Strategien können helfen:

  • (Vermeintliche) Gewaltsituationen unterbrechen, mit einem Vorwand an die Tür klingeln, die Polizei anrufen.
  • Die Opfer alleine ansprechen und deutlich machen, dass man etwas gemerkt hat. Signalisieren, dass man vertrauenswürdig ist
  • Insgesamt: Aufmerksam sein, Augen und Ohren nicht verschließen, mit anderen Nachbar*innen sprechen


Hilfesuchende können sich an folgende Adressen wenden:
24-h-Frauenhelpline, Tel. 0800 222 555
Frauenhaus Wels, 07242 678 51 (rund um die Uhr), frauenhaus-wels.at
Frauenhaus Linz, 0732 60 67 00 (rund um die Uhr), frauenhaus-linz.at

mehr...
Schloss Hartheim 2.jpg

12 ••12